Bürgerverein Stephansberg | Blog Large Image
18953
paged,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-18953,page-child,parent-pageid-1815,paged-13,page-paged-13,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Mehr Verkehrssicherheit am Stephansberg!

 

Mehr Sicherheit für Kinder und Fußgänger!

Der Bürgerverein Stephansberg e.V. hat einen dringenden Wunsch seitens der Anwohnerinnen und Anwohner aufgegriffen und sich bei der Stadt Bamberg erfolgreich darum bemüht, dass in unserem Stadtteil eine Geschwindigkeitsanzeige aufgestellt wird. Mit ihrer Hilfe soll die Verkehrssicherheit vor allem für die Kindergartenkinder am Stephansberg verbessert, aber auch die Wohnqualität in den verkehrsberuhigten Straßen in unserem Viertel erhöht werden.

Nach intensiven Verhandlungen über die Art der Anzeige, die geplanten Standorte und die notwendige Finanzierung wurde mit der Stadt Bamberg vereinbart, dass der Bürgerverein als Initiator die Neuanschaffung dieses Gerätes bezahlt, doch dass die Stadt dafür die laufenden Unterhaltskosten für den Betrieb der Anlage übernimmt.

Die neue Geschwindigkeitsanzeige wurde in den ersten Januartagen in Betrieb genommen und soll künftig in Zeitabständen von ungefähr vier Monaten an verschiedene Standorte im Stadtteil umgesetzt werden, um so auch an anderen neuralgischen Punkten die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Spendenaufruf:

Der Bürgerverein Stephansberg hat in die Anlage rund 3700 € investiert. Diese Summe setzt sich aus einigen Spenden aus der Bürgerschaft und einem Zuschuss seitens des Bürgervereins zusammen. Wir bitten Sie nun um weitere Spenden zur Deckung der Kosten und freuen uns über jeden großen und kleinen Beitrag, den Sie auf unser Konto bei der Stadtsparkasse Bamberg (IBAN-Nummer  DE96 7705 0000 0000 0338 45, Verwendungszweck „Spende Geschwindigkeitsanzeige“)  einzahlen können. Herzlichen Dank!

Stärkantrinken an Dreikönig

Wie jedes Jahr an Dreikönig wurde am 6. Januar das Tor zum Innenhof des Böttingerhauses für unser traditionelles Stärkantrinken geöffnet. Mitglieder des Bürgervereins Stephansberg e.V. und zahlreiche Gäste lauschten den Klängen der Bläsergruppe unter Leitung von Herrn Gerd Weiß, genossen den Punsch und führten dabei anregende Gespräche mit anderen Besuchern unserer ersten Veranstaltung im neuen Jahr 2019.

Der gesamte Vorstand des Bürgervereins Stephansberg wünscht allen Mitgliedern, allen Anwohnerinnen und Anwohnern des Stephansberges sowie allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bamberg ein gutes neues Jahr 2019: Möge es ein gesundes, friedvolles und erfogreiches Jahr werden!

Wir bedanken uns für die eingegangenen Spenden zu Gunsten der Martinsumzüge der beiden Kindergärten im Bereich des Stephansbergs. Ganz besonders danken wir den Eigentümern des Böttingerhauses für ihre jahrzehntelange Gastfreundschaft, die uns jedes Jahr aufs Neue ein ganz besonderes Ambiente für unser Stärkantrinken ermöglicht.

 

  

 

 

Jahresprogramm 2019

Das Jahresprogramm des Bürgervereins für das kommende Jahr 2019 steht! Wir haben wieder eine bunte und spannende Mischung aus kulturellen Veranstaltungen, Besichtigungen und Vorträgen für Sie zusammengestellt und freuen uns auf Ihr Kommen. Nähere Informationen können unter vorstand@bv-stephansberg oder bei Frau Pfister – 0951 5191838 – erfragt werden.

Sonntag, 06. Januar 2019, 18.00 Uhr, Stärkantrinken

Eintritt frei, Spenden sind bestimmt für die Martinsumzüge der Kindergärten am Stephansberg

Innenhof des Böttingerhauses, Judenstraße

Freitag, 15. Februar 2019, 18.00 Uhr, Karpfenessen

Gasthaus Wurm, Röbersdorf, Ringstraße 40

Donnerstag, 14. März 2019, 18.00 Uhr,  Vortrag

Vortrag von Frau Marion Dubler über die Stefaniter Gefilde

Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7a

Donnerstag, 14. März 2019, 19.00 Uhr, Jahreshauptversammlung

Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7a

Donnerstag, 11. April 2019, 18.00 Uhr, Vortrag

Vortrag des ehemaligen Stadtheimatpflegers Hanns Steinhorst:

Jüdische Stadtquartiere in Bamberg – eine Spurensuche

Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7a

Freitag, 24. Mai 2019, 17.00 Uhr, gemütliches Beisammensein

Spezialkeller, Sternwartstraße 8

Donnerstag, 06. Juni 2019, 17.00 Uhr, Führung

Zelt der Religionen, am Markusplatz,

anschließend Abendessen in der Gaststätte „Zum Ösi“

Samstag, 13. Juli 2019, 14.00 Uhr, Führung

Führung durch das Bamberger Wasserwerk und das angrenzende Wasserschutzgebiet

Am Tännig 15a, Bamberg

Samstag, 21. September 2019, 12.00 bis 18.00 Uhr, Herbstfest

Herbstfest des Bürgervereins mit Kulturprogramm:

14.00 Uhr Ramba Zamba, Samba-Trommel-Gruppe der Lebenshilfe

14.00 – 17.00 Uhr Informationsstände VDK, Caritas, Montanahaus

14.00 – 16.00 Uhr Kaffee und Kuchen

Es gibt Gegrilltes, Getränke, Flohmarkt und einen Alleinunterhalter.

Stephanshof der Kirchengemeinde St. Stephan

Samstag, 12. Oktober, 14 Uhr, Besichtigung

Führung durch die Villa Concordia und den Neuen Ebracher Hof

anschließend Kaffeetrinken

(Kostenbeitrag 3,00 € pro Person!)

Mittwoch, 6. November 2019, 17.00 Uhr, Betriebsbesichtigung

Besichtigung der Firma Bürsten Nickles,

Zinkenwörth, anschließend Gaststätte Zum Sternla

Kostenbeitrag 3,50 € pro Person

Sonntag, 01. Dezember 2019, 14.30 Uhr, Adventsnachmittag

Adventsfeier des Bürgervereins

Montanahaus, Am Friedrichsbrunnen 7a

Adventsfeier des Bürgervereins im Montanahaus


 

Am ersten Adventssonntag wurden wir von Schwester Maria durch das Montanahaus am Friedrichsbrunnen in Bamberg geführt. Dabei erfuhren wir viel über den Ursprung der Dillinger Franziskanerinnen, über den Umbau und die derzeitige Nutzung des Montanahauses. Besonders beeindruckt hat uns die architektonische Gestaltung der Kapelle. Bei Kaffee und Kuchen stimmten wir uns im Anschluss an die Führung durch die Anlage auf die Adventszeit ein.

Anlässlich seines Ausscheidens aus dem Beirat wurde Herrn Günter Fichtel während der Adventsfeier für seine langjährige Tätigkeit als Beirat eine Urkunde verliehen sowie ein Geschenk überreicht. Dabei bedankte sich 1. Vorsitzender Herr Weinsheimer sehr für den vielfältigen Einsatz des Geehrten, der insbesondere als Wanderführer über viele Jahre hinweg das Jahresprogramm des Bürgervereins mit seinen Herbstwanderungen bereicherte.