Bürgerverein Stephansberg | Blog Large Image
18953
paged,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-18953,page-child,parent-pageid-1815,paged-4,page-paged-4,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Neues Spielgerät in der Dr.-Thomas-Dehler-Straße

Der kleine Spielplatz in der Dr.-Thomas-Dehler-Straße verfügt seit Mitte Februar über eine neue Attraktion zum Spielen: Ein kleiner Holzturm mit Edelstahlrutsche für die kleinen und größeren Kinder in diesem Bereich unseres Stephansbergs!

Initiert wurde die Umgestaltung auf Anregung einiger Familien mit Kleinkindern, die sich eine Aufwertung des Spielplatzes wünschten. Die schnelle Verwirklichung dieses Anliegens wurde durch zahlreiche Spenden ermöglicht, um zu den Kosten für die Anschaffung und den Aufbau des neuen Spielgerätes durch den „Bamberg Service – Eigenbetrieb der Stadt Bamberg, Grünanlagen und Friedhöfe“ einen Beitrag von 5.300 Euro zu leisten: Die Spendenbox beim Stärkantrinken im Böttingerhof und eine Briefkastenaktion zur Unterstützung des Spielplatzumbaus erbrachten jeweils knapp 500 Euro, von der Sparkasse erhielten wir einen großzügigen Spendenbeitrag von 2.500 Euro, von den Stadtwerken Bamberg zusätzlich 200 Euro. Die Begleichung des Restbetrags von ca. 1.600 Euro übernahm der Bürgerverein Stephansberg e. V. durch weitere Einzelspenden und aus den Rücklagen des Vereins.

Der Bürgerverein dankt allen Privatpersonen und Institutionen, die mit ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung zur Realisierung unseres Projekts beigetragen haben.

Wir wünschen den Kindern viel Vergnügen beim Spielen!

 

(Fotos: Gisela Filkorn)

 

 

Besuch des neuerrichteten Kindergartens St. Johannes

Am 21.01. besichtigte der Bürgerverein Stephansberg e. V. den neu gebauten und inzwischen von den Kindern bezogenen Kindergarten St. Johannes, Oberer Stephansberg 7.

Wir waren sehr begeistert vom gelungenen Bau und der modernen, freundlichen Inneneinrichtung. Gleichwohl ist im Garten, am Balkon und auf dem Vorplatz noch reichlich Arbeit vorhanden.

Der Umzug vom Ausweichquartier am Kaulberg zurück zum Stephansberg zog sich länger hin als geplant. Der Bürgerverein Stephansberg e. V. ist dem Förderverein des Kindergartens seit langem verbunden und spendete daher bereits im Sommer 2022 für die Anschaffung von neuen Bänken 1.200 €.

 

Hier ein kurzer Überblick zur Geschichte des Kindergartens:

1874 wurde zum ersten Mal in den Büchern der Stadt Bamberg über den Kindergarten berichtet. Im Haus Karmelitenplatz 4 zog die „Kleinkinderbewahranstalt des III. Distrikts“ ein, aus der dann der Kindergarten St. Johannes wurde.

1951 wurde für den Kindergarten das Gelände des ehemaligen Maysgartens erworben, wohin man nach grundlegenden Umbaumaßnahmen umzog.

1980/81 fand wieder ein Umbau statt und es entstanden 2 Gruppen.

1997 wurde im Zusammenhang mit der Sanierung der Johanniskapelle das Außengelände saniert, neu gestaltet und bepflanzt.

2020 wurde nach langer Planungsphase das alte Kindergartengebäude abgerissen. Anschließend begann man mit einem vergrößerten Neubau da der Kindergarten um zwei Krippengruppen erweitert werden sollte.

2022 zog die Kindertagesstätte St. Johannes im Monat Dezember in die neuen Räumlichkeiten ein.

 

 

 

Stärkantrinken an Heilig-Drei-König

Nach dreijähriger Pause konnte der Bürgerverein Stephansberg am 6. Januar 2023 endlich wieder in gewohnter Weise sein Stärkantrinken im Innenhof des Böttingerhauses veranstalten, um das neue Jahr zu begrüßen.

Cornelia Pfister, 1. Vorsitzende des Bürgervereins, dankte den Eigentümern für die Gastfreundschaft sowie der Bläsergruppe unter Leitung von Gerd Weiß und allen helfenden Händen für ihren Beitrag zum Gelingen der Feierstunde. Sie ermutigte die Gäste, mit Zuversicht und Optimismus in das Jahr 2023 zu blicken, wünschte Freude an all den guten Momenten sowie Kraft für die schwierigen Stunden.

Sie machte deutlich, dass für ein gutes soziales Miteinander gegenseitiger Respekt und Kommunikation sowie ehrenamtliches Engagement wichtig seien. Auch der Bürgerverein sei auf mehr Nachwuchs angewiesen, damit sich die Verantwortlichen weiter so engagiert für die Vereinszwecke einsetzen können.

Wie üblich wurde Glühwein kostenfrei ausgegeben. Eingegangene Spenden in Höhe von 460 €, für die der Verein herzlich dankt, werden zur Verbesserung des Spielplatzes in der Dr.-Thomas-Dehler-Straße verwendet.

 

 

 

 

 

 

Bildnachweis: Michael Neudecker

Veranstaltungen im Jübiläumsjahr 2023 – 70 Jahre Bürgerverein

Im kommenden Jahr 2023 werden wir ein Jubiläum feiern: Unser Bürgerverein wird 70 Jahre alt!

Im Jahr 1953 gründeten einige engagierte Männer und Frauen – damals noch unter einem anderen Namen – einen Verein für die Anwohnerinnen und Anwohner des Stephansberges, um die spezifischen Interessen ihres Stadtviertels besser vertreten zu können. Aus diesem „Bürgerkreis“ entwickelte sich im Laufe der Zeit unser heutiger Bürgerverein Stephansberg e. V., der neben der lokalen Interessenvertretung in den sieben zurückliegenden Jahrzehnten zahllose Kulturveranstaltungen, Besichtigungen und Ausflüge organisiert hat und sich nun – nach langer Coronapause – wieder auf weitere gemeinsame Veranstaltungen mit Ihnen freut!

Alle Veranstaltungen für das Jubiläumsjahr finden Sie auf unserer Homepage unter dem Reiter „Veranstaltungen“.

Auf ein gutes und gesundes neues Jahr 2023!